Jugend-Kart-Slalom am 05.06.2016

Launiges Wetter sorgte für ein reges Treiben bei der Mittelfränkischen Regionalpokal-Meisterschaft im Jugend-Kart-Slalom in Lauf

Bereits um 7.00 Uhr morgens fanden sich auf dem Autohof in Schnaittach die fleißigen Helfer des MC Lauf ein, um Strecke, Streckensicherung und das technische Equipment auf zu bauen. Trotz kräftiger Gewitterschauer konnte dann die Veranstaltung mit 30 min. Verspätung in der Altersklasse K1 (8-9 Jahre) gestartet werden.
Die Veranstaltung war trotz der Wetterkapriolen gut besucht, so dass in allen Altersklassen insgesamt 66 Starter gemeldet wurden.
Der anspruchsvolle Kurs verlangte insbesondere von den jüngeren Startern volle Konzentration, um die Aufgaben möglichst fehlerfrei zu absolvieren.
Um 9.15 Uhr ging der erste Fahrer auf die Strecke und absolvierte seinen ersten Wertungslauf mit einem Pylonenfehler. Am Ende beider Wertungsläufe sollte der letzte Starter der Erste sein.
Tim Kern vom MSC Röthenbach holte sich den Klassensieg vor seinem Clubkameraden Lunas Layritz und Jannick Spiller vom AC Hersbruck.

In der Altersklasse 2 (10 und 11 Jahre) gingen insgesamt 14 Pilotinnen und Piloten an den Start. Den Klassensieg holte sich der Lokalmatador Johannes Kestler vor seinem Vereinskameraden Franz Baumheier. Den 3. Platz belegte Sarah Olonczik vom MC Ansbach. Liam Elliott vom MC Lauf belegte den undankbaren 4. Platz.

In der Altersklasse K3 (12und 13 Jahre) kämpften 12 Motorsportler um den Klassen- sieg. Am Ende konnte Luca Schmitt vom MC Lauf seinen Heimvorteil nutzen und fuhr den Klassensieg heraus, gefolgt von Simon Liedl MSC Röthenbach und Christina Kiesl vom MSC Deberndorf. Lucca Brechtel, der ebenfalls für den MC Lauf an den Start ging, belegte Platz 6.

Die Altersklasse 4 der 14 bis 15-Jährigen war mit 20 Teilnehmern die stärkste Klasse im Turnier. Der MC Lauf stellte in dieser Klasse keinen Motorsportler Die Stockerl-Plätze belegte vollständig der MSC Röthenbach. Der Klassensieg ging an Alexander Hierl gefolgt von Niclas Hörber und Mario Popp.
Den Abschluss der Veranstaltung bildete die Klasse 5 mit den 16 bis 18 jährigen Motorsportlern. Auch hier gingen die ersten drei Platzierungen an den MSC Röthenbach. Den Klassensieg holte Julia Dreyer mit 2 fehlerfreien Läufen und fast einer Sekunde Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Kevin Banea gefolgt von Johannes Jäger.
Die einzige Starterin des MC Lauf, Celine Weidinger, bildete das Schlusslicht nach einem verpatzten 1. Wertungslauf mit 4 Pylonen- und einem Torfehler.

This entry was posted in News. Bookmark the permalink.

Comments are closed.