MC Lauf stellt Mittelfänkischen Motorsportler des Jahres 2014


Am Sonntag, den 18.01.2015 ehrte der Bayerische-Motorsportverband e.V. die mittelfränkischen Motorsportmeister 2014 in Herrieden.
Die Veranstaltung wurde durch den Vorsitzenden des BMV Bezirk Mittelfranken, Herrn Siegberth Holter eröffnet. Geehrt wurde in den Kategorien Automobilsport, Motorradsport und Jugendsport.
Bei den Ehrungen wurde Siegberth Holter von zahlreich anwesenden Vertretern aus Politik und Sport unterstützt.

Im Bergrennsport war 2014 das Jahr von Jörg Weidinger, der bei der Deutschen Bergmeisterschaft in der heiß umkämpften 2 Liter Klasse mit seinem verbesserten BMW-Tourenwagen achtmal in Folge gewann. Mit weiteren Siegen ist Jörg, der auf eine mehr als 17 jährige Motorsporterfahrung zurückgreifen kann, dreifacher Doppelmeister in der EBM, im KW Berg-Cup und in der DBM. Mit der noch nie zuvor da gewesenen Besonderheit, seine beiden Deutschen „Meisterstücke“ in den beiden verschiedenen Kategorien, den Rennsportfahrzeugen und den Tourenwagen geholt zu haben, wurde Jörg Weidinger zum Fränkischen Motorsportler des Jahres 2014 gekürt. Den dafür verliehenen Pokal und die Urkunde nahm stellvertretend der 1. Vorsitzende des MC Lauf, Peter Birkmann entgegen.

Bei den jüngsten Kartpiloten der Altersklasse 1 (8-9 Jahr) wurde Franz Baumheier als Vizemeister geehrt. Franz überzeugte von Anfang an in der abgelaufenen Saison mit hervorragenden Leistungen. So holte er bei den Rennen in Mittelfranken 2 Klassensiege und einen 2. und 3. Platz. Des weiteren qualifizierte er sich für den nordbayerischen Endlauf und belegte dort Platz 7.

Sebastian Wasserthal konnte sich auch im 2. Jahr im Juniorenslalom der Einsteigerklasse erfolgreich in dem von erfahrenen Piloten umgebenen Fahrerfeld durchsetzen und qualifizierte sich im Opel Corsa mit einem Klassensieg und mehreren vorderen Platzierungen für die Bayerische Slalom Meisterschaft. In Deggendorf traten dann am 04.10.2014 die besten Piloten aus Bayern an, um sich eine Fahrkarte für die Deutsche Junioren Slalom Meisterschaft zu holen. In allen 3 Wertungsläufen zeigte Sebastian seine Erfahrungen aus dem Kartslalom und qualifizierte sich mit 3 fehlerfreien Läufen für den Deutschen Endlauf in Oschersleben. Hier absolvierten die Piloten dann 1 Trainingslauf und 2 Wertungsläufe auf Ford Fiesta.
Mit der Verteidigung des Titels zum Mittelfänkischen Meister konnte Sebastian die Saison 2014 erfolgreich abschließen und nahm dafür die Ehrung und Übergabe des Pokals durch Siegberth Holter entgegen.

This entry was posted in News. Bookmark the permalink.

Comments are closed.